Peking 2015

Meine China Reise im September 2015 diente zur Erfüllung eines langgehegten Traums: ich wollte ein Mal in meinen Leben auf die chinesische Mauer, die „Great Wall of China“. Da ich dazu einen guten Kollegen besuchen konnte, nahm ich die Gelegenheit beim Schopfe und besuchte ihn. Zusätzlich zu Peking waren wir dann noch 5 Tage in Hongkong.Zu Hongkong komme ich noch gesondert, da die Unterschiede doch zu gewaltig sind! Hongkong ist eine wahnsinnig pulsierende Stadt!
Peking selbst ist auch eine schöne aber auch sehr moderne Stadt und sehr schwierig Fotografisch zu erschließen. Im falschen Moment abgelichtet könnte Peking eine x-beliebige Businessstadt sein und bedingt durch das etwas andere Regierungssystem fühlte ich mich nicht sehr frei in einer meiner Haut. Vorbild für meinen Bilderlook sollte ein Fotobuch von 1959 (China vom Belser Verlag) sein, welches ich vor 24 Jahren erworben habe. Dazu gab es leider zuwenig Material für mich.. Ich habe zwar die Hutongs um die verbotene Stadt herum angesehen, aber das wirkliche Leben konnte ich in dieser kurzen Zeit nicht erfassen. In solchen Momenten bin ich neidisch auf die großen Fotoreporter, welche einen Dolmetscher und Beziehungen bekommen, um großartige Portraitaufnehmen der normalen Bevölkerung zu gestalten.
Aber ich konnte auf die chinesische Mauer gehen und diese kleine Geschichte möchte ich lieber in eine Blog niederschreiben, um hier nicht auszuufern..